Sachbeschädigung beim Sinser Bahnhof



Sins

red. In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigten Unbekannte beim Bahnhof in Sins diverse Pollersteine und verursachten dabei einen erheblichen Sachschaden. Zudem wurde der Vorplatz sowie die öffentliche Toilette verschmutzt. Die Gemeinde Sins hat Strafanzeige gegen unbekannt eingereicht. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, sich bei der Regionalpolizei Muri, Telefon 056 675 52 25, zu melden.


Nicht zum ersten Mal

Die Vorfälle sind nicht die ersten dieser Art in Sins. Das WC-Häuschen beim Bahnhof ist immer wieder Opfer von Sachbeschädigungen und Verunreinigungen. Zudem wurden bereits mehrmals Türschlösser zerstört und WCs verstopft. Auch Littering sei dort ein Problem, sagt Renato Orsi, Chef der Regionalpolizei Muri. Als Grund für die vermehrten Vorfälle vermutet er die steigenden Temperaturen – und natürlich die Corona-Situation. Viele jüngere Menschen sind frustriert. Sie können sich nicht mehr wie gewohnt treffen und haben weniger Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung. «Trotzdem sollen die betroffenen Personen ihren zuhause gelernte Grundanstand auch in Zeiten von Covid-19 anwenden», sagt Orsi.


Mehr dazu in der Printausgabe.


2014 - 2021 © ANZEIGER OBERFREIAMT by VARIMEDIA.CH