Ernesto ist ein exzellenter Flieger


Sommerserie "Exotische Tiere"

Alikon – Auf einem Hof, hoch oben über Alikon, wohnt Ernesto. Das Pfauenmännchen ist sowas wie das Wappentier des Elfenhofes. Sein Leben führt er ziemlich autonom. Gefressen wird bei den Hühnern und sein Schlafplatz sucht er sich meistens auf einem Dach. Dort ist er sicher vor seinem Feind.

rah. «Ernesto ist der Enkel von Ernst und Margrit», lacht Marlene Bösch. Sie führt zusammen mit ihrem Mann den Elfenhof. Ernst und Margrit waren ein Pfauenpärchen. «Diese Namen sind die Namen meiner Eltern, deshalb haben wir die Pfauen so getauft», erklärt Bösch. Der Nachwuchs dieses Pfauenpärchens bekam ebenfalls Namen. Darunter war ein Männchen namens Ernest. Und der Sohn von diesem Männchen ist nun Ernesto. Auf dem Hof der Böschs leben seit je her Pfauen. Jungtiere sind aber nicht so einfach zu halten, wie man denken könnte.

Mehr dazu in der Printausgabe.

2014 - 2021 © ANZEIGER OBERFREIAMT by VARIMEDIA.CH