Neues Team übernimmt Forsthaus


Abtwil

Die Abtwiler Ortsbürger verabschiedeten an ihrer Versammlung die langjährigen Forsthaus-Verwalter Margrit und Peter Bütler.

pa. 22 Ortsbürger kamen der Einladung zur Ortsbürgerversammlung am 19.Juni nach. Erfreulicherweise durften auch einige junge Ortsbürger begrüsst werden. Anstelle des üblichen Versammlungsortes in der Waldhütte musste das Treffen wegen der Corona-Vorschriften in die Mehrzweckanlage verlegt werden.Stefan Balmer handelte die Geschäfte wie Rechenschaftsbericht, Rechnungslegung und Budget in kürzester Zeit ab. Die Geschäfte wurden alle einstimmig genehmigt.

Infos zum Wald

Revierförster Stefan Staubli berichtete über das vergangene sehr schwierige Holzjahr und die Zukunftspläne für die Waldbewirtschaftung. Die anhaltende trockene Witterung und die starken Winterstürme setzten dem Wald stark zu. Staubli hofft nun, dass der Sommer möglichst kühl und feucht wird, um dem Wald eine Verschnaufpause zu ermöglichen.

Bütlers verabschiedet

Zum Schluss der Versammlung durfte der Gemeindeammann Margrit und Peter Bütler verabschieden. Bütlers haben in den letzten 15 Jahren die Vermietungs-Übergaben, Unterhalts- und Reinigungsarbeiten des Forsthauses Abtwil gemanagt. Balmer bedankt sich bei Margrit und Peter Bütler für deren stets einwandfreie und zuverlässige Arbeit.Als neue Verwalterin konnte Petra Blumenthal engagiert werden. Sie wird von ihrem Mann Armin unterstützt. Die beiden haben die Verwaltung Anfang Jahr übernommen. Durch das Veranstaltungsverbot während der Corona-Zeit hielt sich ihr Aufwand für das Forsthaus in den letzten zwei bis drei Monaten jedoch noch sehr in Grenzen. Im Anschluss an die Versammlung genossen alle den alljährlichen Ortsbürgerhöck mit einem feinen Nachtessen, wie immer bewirtet und bedient von den Gemeinderäten und deren Partner.