Seilziehen: U19 ist Schweizer Meister

Sins:

Am letzten Wochenende standen die Sinser Seilzieher in Ebersecken im Einsatz. Die U19 konnte das letzte Turnier der Schweizermeisterschaft gewinnen und ist sogleich auch Schweizermeister dieser Saison.

pd. Am Sonntag stand das 640er Turnier auf dem Programm. Engelberg gewann das Turnier vor Ebersecken. Sins nahm trainingshalber am Turnier teil und platzierte sich auf dem 6. Rang.

Hervorragende Leistung der U19

Die U19 Mannschaft startete am letzten Samstag schon in das fünfte und letzte Schweizermeisterschaftsturnier in dieser Saison. Bisher konnten die jungen Sinser drei Turniere für sich entscheiden und führten somit das Gesamtklassement vor Stans-Oberdorf und Waldkirch an. Insgesamt waren sieben Teams am Start. Gleich zu Beginn kämpfte Sins gegen ihren nächsten Verfolger Stans-Oberdorf. Der erste Zug konnte Sins ohne grosse Probleme für sich entscheiden. Im zweiten Zug fehlte die Konzentration bei den jungen Sinsern und sie mussten diesen Punkt Stans-Oberdorf überlassen. In der kurzen Pause konnte die U19 Mannschaft sich wieder sammeln und war so bereit für die weiteren Begegnungen der Vorrunde. Mit einer konstanten und guten Leistung zogen sie sich ohne einen weiteren Punktverlust ins Halbfinal. Hier wartete das Team aus Mosnang auf sie. Auch in diesem Zug überzeugten die Sinser und erreichten somit das Finale. Einmal mehr trafen sie dort auf Stans-Oberdorf. Die Sinser Jugend lernte aus den Fehlern der Vorrunde und holte sich mit souveränem Ziehen den Tagessieg. Gleichzeitig bedeutet dies auch den Schweizermeister. Das Podest komplettiere Stans-Oberdorf auf dem zweiten und Waldkirch auf dem dritten Rang. Dies entspricht dem Podest der Schweizermeisterschaftswertung. Wir gratulieren den jungen Sinser Seilzieher/Innen zu diesem tollen Erfolg ganz herzlich.

640kg Herren, Ebersecken erneut von Engelberg geschlagen

Sins nahm am letzten Wochenende mit einer leicht veränderten 580er Mannschaft trainingshalber am 640er Turnier teil. Der Sinn und Zweck dieses Turnieres war es für die Sinser Athleten gegen überlegene Gegner zu kämpfen. Sins kämpfte sich durch das Turnier und schlug am Schluss die zweite Mannschaft aus Ebersecken und belegten den 6. Schlussrang. Das Turnier konnte wie schon am internationalen Turnier in Engelberg, Engelberg vor Ebersecken gewinnen.