"Fakebook... und was glaubst du?"


Merenschwand:

16 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Merenschwand spielen das Theater "Fakebook... und was glaubst du?" – und thematisieren dabei den Einfluss der Sozialen Medien auf die Gesellschaft.

pc. Zwei Jugendliche sitzen auf einer Bank und werden fotografiert. Das Foto wird auf Facebook hochgeladen und die Freunde der beiden geben ihre Kommentare dazu. Es wird behauptet, die beiden seien seit kurzem ein Paar. Calvin und Sabrina kommen in Kontakt, was sie ohne Facebook so nicht gemacht hätten. Dadurch entstehen viele Konflikte – nicht nur in der Gruppe sondern auch unter den beiden, die sich eigentlich gar nicht kennen…

In Eigenregie erarbeitet

Das Theaterstück haben die Schüler in Teilen selber entwickelt. Im Freifach Theater der Oberstufe Merenschwand waren sie seit letztem November damit beschäftigt, das Stück zusammen mit Regisseurin Caroline Vollstedt auszuarbeiten und einzustudieren. Sie brachte eine Vorlage zu dieser Idee, der Rest kam von den Schülern. „Schön dabei war zu sehen, wie die Schüler zu einem Team zusammenwuchsen", so die Oberstufenlehrerin, die seit acht Jahren das Freifach Theater unterrichtet. Es entstanden Szenen, die zu einem Stück geformt wurden. Improvisationsübungen trugen zur Gestaltung bei. Die Auswahl der Musik und passender Kleidung kam dazu.

Eine Schule fürs Leben

Nebst dem Theaterspielen bietet das Freifach die Möglichkeit, an sich selber zu arbeiten und sich vor Mitschülern und Eltern zu behaupten. Für die Regisseurin besteht durch das Einüben der Szenen auch die Aufgabe das Selbstbewusstsein der Jugendlichen zu stärken. „Kinder oder Jugendliche, die sich sonst zurücknehmen und eher „Leisetreter“ sind, stehen am Ende hin und getrauen sich, auch mal laut und deutlich ihren Text zu sagen“, ergänzt Vollstedt. Es gäbe Kinder, die das im Blut haben und andere, die mehr Unterstützung bräuchten.

Besuch in Aarau

Mit dem Stück gehen die Schüler ans Schultheatertreffen nach Aarau. Dabei treffen sie auf viele andere Schülergruppen und Theaterclubs aus dem ganzen Kanton, die im Theater Tuchlaube ihre Präsentationen vorführen. Der alle zwei Jahre stattfindende Anlass bietet den Schülern die Möglichkeit, sich zu zeigen und zu sehen was die anderen bieten. Über 30 Gruppen nehmen daran teil. Dabei ist die Bandbreite der gezeigten Produktionen so gross, wie die Anzahl der Gruppen, die am Treffen teilnehmen.

Hinweis:

Fakebook... was glaubst du? Theater der Oberstufe Merenschwand. Freitag, 31.März und Samstag, 1. April, jeweils um 19.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Merenschwand. Eintritt frei (Kollekte).