Shanghai zu Besuch in Oberrüti


Oberrüti:

Beim Jahreskonzert der Brass Band Musikgesellschaft Oberrüti standen vor allem die Eindrücke der Reise nach Shanghai im Vordergrund.

ew. Unter dem Motto «Oberrüti goes Shanghai» liessen die Musiker die Reise nach China am Jahreskonzert nochmals Revue passieren. Mit einer originellen Bühnengestaltung – die Skyline von Shanghai im Hintergrund - sowie einer zum Thema passenden Moderation wurde das Konzertlokal in einen Hauch fernöstlicher Atmosphäre eingetaucht.

Shanghai forderte das Jahresprogramm der MGO

Der spontane Abstecher nach Asien brachte die Jahresplanung der MG Oberrüti ziemlich durcheinander. Schliesslich stand im Juni auch noch das Eidgenössische Musikfest in Montreux auf dem Programm. Deshalb konnten die Musikanten für das Jahreskonzert nur zehnmal Proben, innerhalb von eineinhalb Monaten. Die kurze Vorbereitungszeit war der Band nicht anzumerken. Unter der musikalischen Leitung von Dani Haus spielten sie Stücke mit asiatischen Touch, wie «Kingdom of Dragons», «Dragons’ Rise» oder «The Last Samurai». Aber auch der «Aargauer Feuerwehrmarsch» fand den Weg auf die Bühne. Dabei stellten die Musikanten auch noch ihre gesanglichen Qualitäten unter Beweis und sangen «Im Aargau sind zwoi Liebi», was damals das chinesische, wie auch jetzt das hiesige Publikum in Oberrüti erfreute.