"Dog ist das beliebteste Spiel für Erwachsene"


Sins:

Zurzeit sind Gesellschaftsspiele wieder sehr gefragt. Um herauszufinden, welches Spiel für die eigenen vier Wände das geeignetste ist, lohnt sich der Besuch in der neuen Sinser Ludothek.

rah. Der Raum im 1. Stock an der Bahnhofstrasse 4 wirkt hell und freundlich. «Wir haben die Gestelle nur noch halb so hoch, damit mehr Tageslicht reinstrahlt und die Kinder besser an die Spielgeräte kommen», erklärt Alessandra Arnold. Sie ist eines der zehn Aktivmitglieder, die ehrenamtlich für die Ludothek arbeiten. Zu ihrem Aufgabengebiet gehört der Einkauf der Gesellschaftsspiele und die Vermarktung. Dafür veranstaltet sie Erwachsenenspielabende und einmal monatlich Präsentationen von Kinderspielen. Dabei werden auf zwei Tischen die Spiele ausgelegt und Kinder erklären den Anwesenden die Regeln. «Die meisten Leute sind gehemmt, wenn sie ein Spiel nicht kennen und haben keine Lust, die Anleitung dazu zu lesen. Deshalb versuchen wir sie so abzuholen und sie für das Spiel zu begeistern.»

Spielerisch lernen dank den Spielen

Arnold findet es wichtig, dass die Eltern mit den Kindern spielen. «Der zwischenmenschliche Bereich wird enorm gefördert und Kinder haben in der Regel Freude an Gesellschaftsspielen.» Ganz nebenbei werden auch die Gebiete «Logik», «Strategie», «Rechnen» und «Darstellen» gefördert. «Es gibt auch Lernspiele, die ganz darauf ausgerichtet sind, eine bestimmte Richtung primär zu lernen», erklärt Arnold.

Erwachsene haben ein Lieblingsspiel

Dass Gesellschaftsspiele weniger Anklang finden als früher, findet Arnold nicht. «Es ist nicht anders geworden. Die einen spielen gerne, die anderen nicht.» Das stellt sie auch an den Erwachsenenspielabenden fest. Die Gruppe besteht meistens aus den gleichen zehn Teilnehmern. «Wir würden uns freuen, wenn wir neue Personen dafür begeistern könnten.» Um dies zu schaffen, organisiert sie einen «Dog-Abend.» «Dieses Spiel ist der absolute Renner bei den Erwachsenen», stellt Arnold fest.

Mehr dazu in der Printausgabe.