Der Russ brachte ihm das Glück


Merenschwand

Früher waren die Kaminfeger ausschliesslich für das Fegen der Schornsteine zuständig. Heute wird viel technisches Know-how für ihre Tätigkeit vorausgesetzt. Der Merenschwander Thomas Käppeli ist als "Chämifäger" ein Spezialist.

rah- Aufgewachsen als Bauernsohn, war für Thomas Käppeli aus Merenschwand bald klar, dass er nicht in die Fussstapfen seiner Eltern treten möchte. Er meldete sich als Schnupperlehrling bei einem Kaminfegermeister und war so begeistert, dass er beschloss, eine Ausbildung in diesem Beruf zu machen. Seit nun mehr als 30 Jahren übt er diese Tätigkeit aus und hat es bis heute nicht bereut.

«Der Beruf ist viel technischer und anspruchvoller als früher», so Käppeli. Mit der rasanten Entwicklung von neuen Heizsystemen ist es unumgänglich, Weiterbildung zu betreiben. Die Aufgabenfelder für den Kaminfeger sind neben der klassischen Reinigung von Feuerstätten die Holzkontrolle. Ebenso die Kontrolle von Öl- und Gasfeuerungen, kommunale Brandschutzbewilligungen erstellen sowie allgemeiner Brandschutz.

Mehr dazu in der Printausgabe.