«Lieber Minusgrade und Schnee»


Oberfreiamt

Vom Durchschnittswinter sind wir weit entfernt. Der «Anzeiger» fragte Revierförster Stefan Staubli, was das für die Umwelt bedeutet.

pc- «Um der Natur entgegenzukommen, wären ein paar Tage mit eindeutigen Minustemperaturen und Schnee schon noch wichtig», sagt Stefan Staubli. Der Förster und Betriebsleiter des Forstbetriebs Oberfreiamt weist darauf hin, dass Eistage, also Tage mit Minustemperaturen, Schädlinge, Insekten und Pilzorganismen zurückhalten würden. Eistage kann es Ende Februar bis Mitte März immer noch geben.