Zugerland-Turnier war ein Erfolg

Zugerland_5.jpg
Zugerland-Turnier

Das 21. Zugerland-Turnier war wiederum ein grosser Erfolg für alle Beteiligten. Trotz starker Konkurrenz aus dem In- und Ausland standen sich im Final die beiden Aargauer Vereine FC Aarau und FC Sins/Dietwil in einem

packenden Finalspiel gegenüber.

rico- Bei sehr guten Wetterbedingungen durften die Organisatoren des Zugerland-Turniers in Dietwil 16 Teams mit rund 200 Spielern und Spielerinnen auf der sehr gepflegten Sportarena Schadhölzli begrüssen. Weil der FC Dietwil beim Innerschweizerischen Fussballverband spielt und optimale

Rahmenbedingungen bieten kann, ist der Verein aus dem Freiamt seit Jahren auch ein bewährter Austragungsort des etablierten und sehr beliebten Zugerland-Turnieres, welches auch noch an acht

anderen Standorten im Kanton Zug ausgetragen wird.

Prominente Ehrengäste

Der Ehrengast, Rolf Fringer, Sportdirektor des FC Luzern, war sichtlich guter Laune und lobte die hohe Qualität der Nachwuchsspieler. Die zwei beliebten Stürmer vom FCL, Cristian Ianu und der Zuger Omar Thali, stellten sich den vielen Autogramm-Wünschen

der jungen Kicker und manch einer von ihnen hoffte wohl dabei, dass auch er einmal Autogrammkarten vom grossen FCL unterschreiben kann!

Beim Sponsorenapéro wurde ein neuer Rekord gebührend gefeiert. 85 Sponsoren und Gönner unterstützen das Jugendturnier. Mit dieser Anzahl steht der Freiämter Verein auch im Vergleich mit den anderen Spielorten souverän an erster Stelle. Dieses wertvolle Engagement von Privatpersonen, Firmen und der Gemeindebehörde Dietwil wird sehr geschätzt und ist für die Jugendförderung des FC Dietwil wertvoll. Pius Wiss, Gemeindeammann von Dietwil, freute sich über den reibungslosen Turnierverlauf und die positive Stimmung auf und neben dem Platz. Er stellte lobend fest, dass das Zugerland-Turnier auch für die Gemeinde einen hohen Stellenwert

für eine positive Ausstrahlung in der Region geniesse.