Polizei bald in Sins wieder vor Ort

Repol in Sins.jpg
Regionalpolizei Muri "Repol"

Die Regionalpolizei Muri will nebst dem Standort am Bezirkshauptort eine weitere Basis betreiben. Ab Juni ist die «Repol» in Sins an der Luzernerstrasse 18 einsatzbereit.

red. Die Regionalpolizei gewährleistet für die Vertragsgemeinden des Bezirks Muri die polizeiliche Grundversorgung. Seit 2003 ist die Repol mit mittlerweile 13 Mitarbeitenden für das Lösen von polizeilichen Aufgaben und die polizeiliche Präsenz verantwortlich. Nachdem sich die Kantonspolizei in den vergangenen Jahren schrittweise aus dem Oberfreiamt zurückgezogen hat, ist es nun an der Zeit, auch in Sins wieder einen Polizeiposten zu haben. Die Repol Muri ist gewillt, die neue Polizeiinitiative umzusetzen, die pro Einwohner die entsprechende Anzahl Polizeipersonal verlangt. Künftig ist der Polizeiposten an der Luzernerstrasse Anlaufstelle für die Bevölkerung rund um Sins.

Start im Juni

Bisher war das ganze Polizeikorps an einem Standort in Muri stationiert. Die ständig wachsenden Verantwortungsgebiete in den sicherheits-, verkehrs- und verwaltungspolizeilichen Aufgaben verlangen den Ausbau der heutigen Ressourcen. Die organisatorische Struktur sieht nun eine zweite Basisstation in der zweitgrössten Gemeinde im Bezirk Muri vor. Die Region Sins mit fast 10’000 Einwohnern wird damit in der Zentrumsfunktion gestärkt. Die Eröffnung des Postens für die Regionalpolizei im Juni ist an zentraler Lage an der Luzernerstrasse 18 vorgesehen. «Wir sind froh, die Infrastrukturen in zwei Einheiten an gut positionierten Lagen betreiben zu können», erklärt der Chef der Repol Erich Holliger. «Für uns ist es wichtig, dass die Polizei sichtbare Präsenz haben kann und somit nah das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung stärken kann. An der Hauptverkehrsachse in Sins ist das gegeben.»

Drei bis vier Mitarbeitende vor Ort

In den nächsten Monaten wird das Korps auf insgesamt 16 Personen aufgestockt. In Sins werden 3 bis 4 Mitarbeitende vor Ort die Dienstleistungen gewährleisten. Die Gemeinde Sins hat von der Swiss Life AG an der Luzernerstrasse 18 neue Büroräume mieten können. Auf 120 Quadratmeter Fläche werden die Büroarbeitsplätze und die erforderlichen Nebenräume ausgebaut. Damit nimmt die Repol den erweiterten Auftrag der Vertragsgemeinden wahr. «Die erweiterten Strukturen sichern die langfristige Entwicklung unserer Einheit», so Holliger. «Die Stellenausschreibungen laufen im Moment, sodass der Betriebsaufnahme im Juni nichts mehr im Weg steht.»

Sicherheit bringt Mehrwert

«Die Sicherheit ist ein wesentliches Element einer hohen Lebensqualität. So sollen auch die Sicherheitseinrichtungen auf einen guten Stand gebracht werden», ist der Sinser Gemeindeammann Josef Huwiler überzeugt. «Der neue Polizeiposten Sins und die bürgernahe Präsenz ergibt für die Standortgemeinde Sins und die wachsende Region einen erkennbaren Mehrwert.»