Schulschlussfeier in Oberrüti

Schulschluss_Oberrüti.jpg
Sommerferien haben begonnen

„Schon hört man in Rio Samba in der Ferne…“ hörte man tatsächlich in ganz Oberrüti: Die Kinder sangen das Eröffnungslied zur Schlussfeier aus voller Kehle, während sie klassenweise in die Turnhalle liefen. Rhythmus, Bewegung, Tanz und Ball waren dann auch die Schlagwörter der diesjährigen Schulschlussfeier.

pd. Nach dem Einzug durften alle Anwesenden die Tanzkünste der Kindergärtner und Primarschüler bestaunen. Frau A. Heini Ziegler hatte vorgängig mit den Kindern verschiedene Tänze eingeübt – ein riesen Dankschön an dieser Stelle für die tolle Arbeit! Zwischen den Tanzeinlagen hielt Schulpflegepräsident Andre Widmer die Abschlussrede, wobei leider auch eine Lehrperson verabschiedet werden musste: Mark Lehner wird nach vielen Jahren in Oberrüti in den wohlverdienten Ruhestand treten – und „seine“ Klasse wartete mit einem tollen Überraschungsgeschenk auf. Immerhin musste dieses Jahr keine Klasse nach Sins in die Oberstufe verabschiedet werden, da ab Schuljahr 14/15 die 6. Klasse Einzug hält. Nach weiteren Tanzeinlagen und einer Rede von Schulhausleiterin Tita Held begann der zweite Teil des Anlasses. Mit dem Auszug aus der Turnhalle und einem neuerlichen „Schon hört man in Rio…“ waren die Posten rund um das Thema „Ball“ eröffnet.

Auf dem ganzen – übrigens wunderschön dekorierten - Schulhausareal hatten Kinder, Eltern und alle Anwesenden die Möglichkeit, die verschiedenen Spiele auszuprobieren. Vor allem der Töggelikasten erfreute sich grosser Beliebtheit. Aber auch alle anderen Posten wie „Mätschle“, Boccia, Büchsenwerfen oder Wasserballonschiessen kamen beim Publikum gut an.

Schliesslich konnten alle Besucher den Abend gemütlich ausklingen lassen bei einer Wurst, kühlen Getränken und guten Gesprächen. Ein herzliches Dankschön an die Schulpflege und an alle Helfer, die wie jedes Jahr fantastische Arbeit leisteten. Es war ein tolles Schuljahr, welches mit diesem Anlass würdig verabschiedet wurde…